“News“ aus Paraguay

Neue Grundstückssteuer 2015 in Paraguay!

 

Das Nationale Katasteramt (Servicio Nacional de Catastro – SNC) legt jährlich die Werte für Immobilien und Grundstücke fest, auf deren Basis dann die Besteuerung erfolgt. Für das Fiskaljahr 2015 wurden die Werte leicht nach oben angepasst, und zwar angelehnt an den Verbraucherindex um 3,5%. Für die Gemeinde Asunción wurden neue städtische Gebiete mit entsprechend unterschiedlicher Grundstücksbewertung definiert. Dabei wurde das historische Zentrum Asuncions um 25% abgewertet und die Gegend um die wichtigen großen Straßen in der Hauptstadt (Zone Carmelitas, Zone Santa Teresa und ähnliche) als kommerzielle Straßenzüge mit entsprechend höherer Bewertung eingeordnet.

 

Für Immobilien im ländlichen Bereich wurde ein Maximalwert der Steigerung der Grundstückswerte festgelegt, der 15% zuzüglich der Steigerung des Verbraucherindex (IPC) in Höhe von 3,5% für das abgelaufene Jahr beträgt, also maximal 19%, was für das gesamte Land gilt. Im Kongress wird gegenwärtig ein Gesetz vorbereitet, das der Bestimmung der Besteuerungswerte in Abhängigkeit von der potentiellen Nutzung der Fläche dienen soll. Das Gesetz soll nach Ansicht der Regierung dazu dienen, die Besteuerungswerte auf einer gerechten und nachvollziehbaren Basis zu formulieren und gleichzeitig die Einnahmen der Gemeinden (Municipios) zu steigern. Diese sollen damit lokale Infrastrukturarbeiten durchführen, um die Lebensqualität der Einwohner auf dem Land zu verbessern.

 

Die Steuern auf Grundstücke und Häuser auf dem Land in Paraguay sind heutzutage noch sehr niedrig und liegen oft im nur fünfstelligen Guaranibereich für teilweise mehrere Hektar große Grundstücke mit großen Wohn- oder Wochenendhäusern. Sowohl auf dem Land als auch in der Stadt hängt in Paraguay die Grundstücksbewertung auch von der Art der Straße ab, an der das Grundstück liegt. Den höchsten Wert haben Grundstücke an Asphaltstraßen, gefolgt von Grundstücken an Pflasterstraßen; den niedrigsten Wert weisen Grundstücke an Sandstraßen auf. Als Beispiel aus dem Dekret Nr. 2854 der Regierung für das Jahr 2015 sei die Zone 5 in Asunción genannt: Grundstücke an Asphaltstraßen haben eine Besteuerungsgrundlage von 255.000 PYG/qm, an Pflasterstraßen 132.000 und an nicht befestigten Straßen 67.000.

Quellen: Wochenblatt/5dias, Presidencia de la República del Paraguay

Mitteilung der Einwanderungsbehörde Migraciones de Paraguay. Reisen von in Paraguay lebenden Ausländer in die Mercosur Länder.

Die paraguayische Einwanderungsbehörde Migraciones hat angesichts der in den nächsten Tagen einsetzenden Reisewelle eindringlich darauf hingewiesen, unbedingt die Bedingungen für Ein-und Ausreisen nach und aus Paraguay einzuhalten.
Gerade in den Reisezeiten kommt es immer wieder zu Problemen mit den Behörden, weil die Vorschriften unwissentlich verletzt werden.

Touristen, die nach Paraguay kommen, benötigen einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Kommen Sie aus visumpflichtigen Ländern, muss das Visum im Pass enthalten sein. Sie bekommen einen Einreisestempel in den Pass und beim Verlassen einen Ausreisestempel. Sind die erlaubten 90 Tage Aufenthalt überschritten, müssen sie eine Geldstrafe beim Verlassen des Landes bezahlen, sofern sie es versäumt haben, rechtzeitig bei der Einwanderungsbehörde eine Aufenthaltsverlängerung zu beantragen.

Ausländer, die in Paraguay leben, müssen beim Verlassen des Landes neben dem Reisepass auch die gültige Cedula oder den Nachweis der Beantragung vorweisen. Nur in Verbindung mit diesem Dokument ist ersichtlich, warum Ein-und Ausreisestempel zeitlich teils Jahre auseinander liegen.

Wer als in Paraguay lebender Ausländer in Länder des Mercosur reist, muss diese Prozedur ebenfalls machen. Während paraguayische Staatsangehörige ausschließlich die Cedula benötigen, um in ein anderes Mercosur-Land einzureisen, müssen Ausländer peinlich genau darauf achten, dass die Ein- und Ausreisestempel vollständig im Reisepass vorhanden sind.

Das bedeutet insbesondere bei Fahrten ins Dreiländereck zur Besichtigung der Wasserfälle, dass man unbedingt in der Reihenfolge benötigt

Ausreisestempel aus Paraguay
Einreisestempel in Brasilien
Ausreisestempel von Brasilien nach Argentinien
Einreisestempel in Argentinien
Ausreisestempel aus Argentinien
Einreisestempel nach Paraguay
Fehlt einer der Stempel, wird es in dem jeweiligen Land Ärger geben. Die Sicherheitsbehörden an den Grenzen sind ziemlich penibel und kassieren hohe Geldstrafen, wenn ein Verstoß entdeckt wird.
Quelle: Wochenblatt

Indigene reagieren auf Gewalt

Corpus Christi: Am gestrigen Sonntagmorgen kam es zu einem gewalttätigem Aufeinandertreffen zwischen Indigenen des Stammes Ava Guaraní und Personal eines Sicherheitsdienstes auf der Estancia Laguna S.A.in der Provinz Canindeyú. Dabei starb ein Wachmann, 14 Personen wurden verletzt, vier Personen gelten als vermisst und zwei weitere nahm man fest.

 

Ein Landkonflikt der über lange Zeit nur köchelte kochte am gestrigen Morgen auf und kostete den 25-jährigen Fernando Riquelme das Leben. Vor knapp einem Monat wurden rund 200 Indigene auf gewaltsame Art und Weise von einem Landstück verdrängt und über 100 Häuser, Hütten und Tempel zerstört. Nach geordnetem Rückzug und Neuformierung war der gestrige Akt jedoch eher eine Art Verteidigung, da Wachmänner die Indigenen umkreist und provoziert haben sollen.

 

Sicher ist derzeit nur, dass vier zehn Indigene mit Wunden von Gummigeschossen sowie vier Wachmänner mit Einschüssen richtiger Projektile verletzt wurden während ein weiterer durch einen Kopfschuss starb. Des Weiteren zündeten die Indigenen ein Fahrzeug des Wachpersonals an.

 

Die Indigenen kehrten acht Tage nach der gewaltsamen Räumung durch die Polizei zurück auf das Grundstück. Seit dem versucht jede der beiden Parteien sein Recht durchzusetzen. Die Firma, die das Grundstück beansprucht erklärte durch den Administrator David Morandini, dass schon vor Jahren eine Enteignung zugunsten der Indigenen stattfand und ihnen 2.600 ha Stammesland überlassen wurden.

 

„Auch wenn es sich um eine illegale Besetzung handeln sollte, ist dies kein Grund so gewalttätig gegen die Indigenen vorzugehen“, erklärte der Präsident des Institutes für indigene Belange (Indi), José Servín. (Wochenblatt / Abc / Hoy / Última Hora)

Fahrerlaubnis für jeden

Nach einer Untersuchung der Tageszeitung Abc Color, wurden unter anderem in den Stadtverwaltungen von San Bernardino, Capiatá und Mariano Roque Alonso entweder Führerscheine für Dritte im Ausland ausgestellt, gefälscht oder ohne lokal vorgeschriebene Theorieprüfung verteilt. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass in dutzenden Städten gleich gearbeitet wird.

 

Ähnlich wie von vielen vermutet ist der paraguayische Führerschein auch dann kein Kraftakt, wenn man nicht einmal vor Ort ist. Schlimm genug diese Tatsache, doch dass dieser in Spanien zu einem EU Führerschein umgeschrieben werden kann, stellt die Ausgabe in einem anderen Licht dar.

 

Neben einer Blutgruppenbestimmung nach Bauchgefühl reicht meist eine Ausweiskopie, ein kleines Passbild und ein Betrag um die 100.000 Guaranies und den Stein ins Rollen zu bringen. Die Ausgabe von Führerscheinen führte in den Vergangenheit dazu, dass auch Minderjährige oder Taube sich „legal“ im Straßenverkehr bewegen konnten. (Wochenblatt / Abc)

Steuerbetrug im großen Stil entdeckt

Asunción: Das Finanzministerium ist einem Netz an Steuerbetrügern auf der Spur, die über Scheinfirmen Rechnungen ausstellen um ihre versteuerbaren Gewinne klein zu halten. Der bisher aufgedeckte Schaden beträgt 92 Milliarden Guaranies oder 20 Millionen US-Dollar.

 

Bei einer Durchsuchung der Büroräume der Steuerberater Segovia & Partner fand man sechs Scheinfirmen, die alle den Ex Supervisor des Finanzministeriums Miguel Enrique Centurión Carmona als Eigentümer haben. In den letzten fünf Jahren stellten diese Firmen 17.000 Rechnungen aus, wovon erst 542 zugeordnet werden konnten und 20 Millionen US-Dollar am Fiskus vorbei trieben.

 

Unter den Firmen auf die die Rechnungen ausgestellt wurden befinden sich Alpatex, Divisa Automotores, Anahi S.A., Supermercado El Pais, Kennedy & Compañía S.A., Paraguay Textil, Impacto S.A., Mepshow S.A. und Intercom Ingeniería S.A.

 

Letztgenanntes Unternehmen gehört dem Abgeordneten Carlos Núñez Salinas (ANR), der eben erst von der Beschuldigung des Schmuggels von Satellitenreceiver freigesprochen wurde. Dieser deklarierte er als Router im Wert von 17.000 US-Dollar. Im Container befanden sich jedoch Receiver für Satanlagen im Wert von 1.026.000 US-Dollar. Eine Strafe von 920 Millionen US-Dollar wurde seiner Firma jedoch auferlegt da es sich um Betrug handelte.

 

Diese 542 Rechnungen mit besagten Betrag sind gerade einmal die Spitze des Eisberges mit 3% aller Belege. Die Untersuchung wird von den Staatsanwälten Aldo Cantero, Victoria Acuña, Luis Piñánez und José Dos Santos geführt. Erste Anklagen sollen Anfang der Woche folgen. (Wochenblatt / Abc)

Kauf deutscher Bundeswehr Lkws noch nicht erfolgt

Vor fast einem Jahr unterzeichnete die paraguayische Regierung eine Übereinkunft mit Vertretern der deutschen Botschaft über den Kauf von 20 Lastkraftwagen für die hiesigen Streitkräfte. Der Kauf der überarbeiteten und auf Neuzustand zurückversetzen Fahrzeuge gilt immer noch nicht als abgeschlossen.

 

Während der vorjährigen Expo in Mariano Roque Alonso wurde das Kooperationsabkommen zwischen dem deutschen und dem paraguayischen Verteidigungsministerium unterzeichnet. Die Lieferung sollte unter anderem neun MAN 5 Tonner und zehn MAN 7 Tonner 8×4 mit Kran umfassen. Damals hob man den symbolischen Preis von 1 Million US-Dollar für alle zusammen hervor sowie die Kasernen im Chaco damit versorgen zu können. Teil des Paketes ist auch eine garantierte Ersatzteillieferung für mindestens zehn Jahre.

 

Dank der paraguayischen Bürokratie kam es nach insgesamt 15 Monaten nach der ersten Ankündigung noch nicht zum Kauf und damit auch nicht zur Lieferung. Trotzdem versicherte der Verteidigungsminister Bernardino Soto Estigarribia, dass der Kauf bald zustande kommt. (Wochenblatt / Abc)

 

Fußball WM Paraguays Teilnahme 

Brasilia: Die Teilnahme Paraguays an der kommenden Weltmeisterschaft beschränkt sich allein auf den offiziellen Besuch des Präsidenten Horacio Cartes, der zur Einweihungsfeier nach Brasilien reisen wird. Die geografische Nähe und seine Leidenschaft zum Fußball verleiten ihn zu dem Schritt. Neben elf weiteren Staatsoberhäuptern, darunter Angela Merkel, Wladimir Putin und Michelle Bachelet, wird Cartes am kommenden Donnerstag auf der Tribüne sitzen, während die zuständigen Vizepräsidenten bzw. Vertreter sie im jeweiligen Land ersetzen. Dem paraguayischen Kongress wurde diese Entscheidung am gestrigen Donnerstag mitgeteilt.

 

Ab dem 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 werden in zwölf verschiedenen Städten des Nachbarlandes internationale Spiele ausgetragen. Paraguay schaffte in der Qualifikationsrunde leider kein Ergebnis, was sie zur Teilnahme berechtigt hätte. Dank der letzten beiden Länderspiele gegen Kamerun und Frankreich stieg die Albirroja um fünf Plätze aus Rang Nummer 50. (Wochenblatt / Hoy / La Jornada)

Paraguayischer Reggaeton in Deutschland

Die paraguayische Reggaeton Gruppe Humbertiko & Urbanos wird im kommenden August Deutschland einen Besuch abstatten. Ebenso sollen die Musiker Spanien und Belgien mit ihrem zweiten Album „Sinergia“ beglücken. Die eigene Plattenfirman HR Records erlaubt es der Gruppe Musik zu verbreiten, die in Paraguay, Bolivien, Argentinien und Spanien gern gehört wird.

 

„Wir sind sehr glücklich über den Erfolg im Ausland. Wir reisen schon das dritte mal damit nach Europa. Die Musik hat uns viele Länder näher gebracht, wo uns Paraguayer mit offenen Armen empfangen“, versicherte der Manager der Gruppe Jorge Núñez.

 

Bis es soweit ist haben sie jedoch noch diverse Shows in Ciudad del Este, Pedro Juan Caballero, Concepción und Horqueta geplant. Humbertiko erkläre, dass sie nicht mehr zu Avantgarde Producciones gehören sondern unabhängig mit HR Records arbeiten. Humbertiko & Urbanos machen zu viert Musik im Stil von Cumbia Turra. Für mehr Kontakte erbitten sie Anrufe an 0981 848 346. (Wochenblatt / Última Hora)

Steigender Absatz von Luxusfahrzeugen

Asunción: Der Absatz von Neuwagen aus Deutschland, den USA, Großbritannien oder Japan stieg um 18% im Vergleich zum Vorjahr, meldete der Verband der nationalen Markenrepräsentanten Cadam. Beliebteste Marke unter den Käufern ist Mercedes Benz mit 128 importierten Einheiten zwischen Januar und April 2014. Der Wert dieser Fahrzeuge erreichte 6,3 Millionen US-Dollar. Auf Platz 2 mit 97 Einheiten liegt BMW. Das Importvolumen beträgt hierbei 4,5 Millionen US-Dollar. Auch Platz 3 geht an einen deutschen Hersteller. Insgesamt 45 Fahrzeuge der Marke Audi aus Ingolstadt wurden im ersten Jahresdrittel nach Paraguay importiert. Der Wert betrug knapp über 2 Millionen US-Dollar.

 

Während Toyota den vierten Platz belegt ist es ein amerikanisches Modell, was in besagtem Zeitraum den höchsten Verkaufspreis hat. Ein Käufer erwarb drei Ford F-550 mit einem Wert von jeweils 154.000 US-Dollar. Allerdings finden sich auch importierte Fahrzeuge der Marken Lexus, Porsche, Land Rover, Mini, Chevrolet, Jeep, Dodge, Hummer, Buick, Volkswagen sowie Maserati und Ferrari in der Liste.

 

Parallel zu dem Wachstum der Branche fand dieser jedoch nicht auf den Straßen des Landes statt, was nicht nur dem ein oder anderen den Spaß verdirbt sondern auch auf großen Nachholbedarf hinweist. (Wochenblatt / 5dias)

Paraguay auf dem Weg zum Titanexporteur

 

Hernandarias: Nach Ansicht des Kanadiers David J. Lowell, der im Jahr 2008 begann erste Erkundungen auf der Suche nach Titan zu unternehmen, kam in 2010 zu dem Schluss, das Paraguay das größte Titanvorkommen der Welt beherbergen könnte.

 

Die Firma Metálicos y No Metálicos del Paraguay S.R.L., von der Lowell Hauptaktionär ist und die von dem kanadischen Bergbauunternehmen CIC Resources Inc. unterstützt wird bekam die Rechte auf 322.000 ha der Provinz nach Titan zu suchen und dies zu fördern. Derzeit befindet sich die Firma in einer Machbarkeitsstudie, die Mitte 2015 zu Ende geht.

 

Das Titandioxid eingebettet in Ton benötigt einen speziellen Verarbeitungsprozess, an dem das Unternehmen derzeit arbeitet. Laut einer Studie von Scoping ist eine Jahresproduktion von 500.000 t realisierbar. Je nach Nachfrage auf dem Weltmarkt könnte die Produktion reguliert werden.

 

Der Vizeminister für Bergbau und Energie, Emilio Buongermini erklärte, „dass der Prozess einen legalen Rahmen besitzt und alle Resultate zeitnah und transparent weitergegeben werden. Der paraguayische Staat ist und bleibt Administrator von seinen Rohstoffen“.Quell: Wochenblatt

An der Spitze Lateinamerikas

Asunción: Obwohl es auch eine Reihe von Statistiken gibt wo Paraguay weniger gut abschneidet, kann man das nicht von der aktuellen behaupten. Paraguay führt die Liste der lateinamerikanischen Länder an, die am meisten erneuerbare Energie nutzen und somit am wenigsten damit die Umwelt verschmutzen. So wie Paraguay dank der Wasserkraftwerke das Ranking anführt endet dies mit Venezuela, Bolivien und Mexiko.

 

Die Infolatam Studie bezieht sich darauf, dass Paraguay ausschließlich Strom aus Wasserkraft erzeugt und somit nicht verschmutzt. Auch der CO2 Ausstoß ist damit zusammenhängend am niedrigsten in der Region.

 

Emilio Buongermini, Vizeminister für Bergbau und Energie, sieht diesen Platz in der Liste als Herausforderung an, ihn weiterhin belegen zu wollen und auch mit Biomasse Energie zu erzeugen, was ebenso wie Wasser als erneuerbar gilt. Sinnvolle Orte für alternative Energiequellen wie Solaranlagen sollen zudem in einer neuen Karte eingebunden werden.

 

Nach diversen Ländern Mittelamerikas positioniert sich Brasilien auf Platz 7 in der Liste. Obwohl Uruguay und Argentinien eine Politik führen, die die Nutzung von erneuerbaren Energien unterstützt belegen die Länder nur die Plätze 8 und 15 in der Liste. (Wochenblatt / La Nación)

 

Shopping D in Oviedo steht vor Eröffnung

Coronel Oviedo: Noch Ende dieses Monats soll das erste Shoppingcenter dieser Größe im Inland eröffnet werden. Um dieses Projekt Wirklichkeit werden zu lassen investierte die spanische Byspania 6.000.000 US-Dollar in das Projekt auf 12.000 m². Nur noch wenige Lokale stehen zur Vermietung bereit. Der Bau befindet sich in der finalen Phase, wo fast ausschließlich Elektriker am arbeiten sind.

 

Unter anderem werden Don Vito, Tobago, Ña Eustaquia, Visión Banco, Maranello Pizzería, Buffalo Grill Steakhouse, City Market, Nice und andere ihre Produkte anbieten und somit rund 150 Arbeitsplätze besetzen. Direkt daneben, auf km 133 der Ruta 7, befindet sich ein McDonalds Restaurant.

 

Coronel Oviedo befindet sich auch unter den Städten die sich in Wachstumsmärkte und industriell wichtige Orte verwandelt haben, ähnlich wie Salto del Guairá, Encarnación, Pedro Juan Caballero und Ciudad del Este. (Wochenblatt / La Nación)

 

Erhöhte Mautgebühren fließen in den Straßenbau

Asunción: Nachdem die Kritik an der Erhöhung der Maut zu diversen Demonstrationen führten, die teilweise gut vorbereitet waren, kündigte das Ministerium für öffentliche Bauten in in drei Monaten mit den Ausbesserungsarbeiten der Straßen zu beginnen.

 

Diese Wartungsarbeiten waren bisher nur in ganz kleinem Umfang möglich, da einerseits an den Mautstationen Geld in private Taschen wanderte und andererseits die Einnahmen für Großprojekte nicht ausreichend erschienen.

 

In 90 Tagen sollen dann die 5.300 km um ein vielfaches intensiver betreut werden als bisher, so dass die Maut-pflichtigen Fahrer erkennen weswegen sie die Erhöhung in Kauf nehmen mussten.

 

An der Mautstation Ypacaraí kam es derweil zu organisierten Protestaktionen, die wiederholt werden sollen, wenn der Preis nicht wieder auf das alte Maß sinkt. Auch an der Remanso Brücke versuchten diverse Fahrer von Lastkraftwagen durch erzeugte Staus auf die ungerechtfertigte Behandlung hinweisen.

 

Durch die jetzige und die zum 1. Januar 2015 kommende Erhöhung vervierfacht sich der Preis für Pkw-Fahrer aus dem Großstadtbereich von 5.000 auf 20.000 Guaranies für eine Fahrt nach Asunción und zurück. (Wochenblatt / La Nación)

Neue Mautgebühren ab Juni

Ab dem kommenden Monat werden neue Tarife an den Mautstellen des Landes gelten. Leichte Pkws zahlen dann 100% mehr während es bei Dreiachsern eine Erhöhung von 275% gibt. Das Ministerium für öffentliche Bauten erhofft sich dadurch Mehreinnahmen von 18 Millionen US-Dollar, um die Asphaltstraßen besser warten zu können.

Autofahrer mit einer 72% Beteiligung am Straßenverkehr haben eine Erhöhung von 5.000 auf 10.000 Guaranies zu erwarten während Omnibusse und Lastkraftwagen mit zwei Achsen statt 7.000 nun 20.000 Guaranies zahlen müssen. Ihr Anteil am Straßenverkehr liegt bei 14,5%.

Wichtig für alle Heimwerker mit Anhänger ist die Erhöhung der Sparte die weniger als 1% des Verkehrsaufkommens repräsentiert. Pkw mit Anhänger zahlen ab Juni 20.000 statt der bisherigen 7.000 Guaranies.

Der höchste Preiszuwachs hat die Sparte Dreiachser zu melden, wo die Maut von 8.000 auf 30.000 Guaranies steigt. Der Anteil dieser auf paraguayischen Straßen überschreitet nicht die 4,5%. Die Lastkraftwagen mit mehr als drei Achsen, die bisher 15.000 Guaranies zu zahlen hatten und 8,7 des Fuhrparks repräsentieren werden nun mit 40.000 Guaranies zu Kasse gebeten.

Um diese Anstiege zu rechtfertigen erklärte der Ministerium für öffentlich Bauten, dass schon seit 1999 die Anzahl der zirkulierenden Fahrzeuge von 6,5 auf 11 Millionen überschritt. Der Mindestlohn stieg um 280% und die Wegstrecke verlängerte sich von 3.100 auf 5.450 km. Mit den Einnahmen war eine dauerhafte Wartung nicht mehr möglich. Die Einnahmen lagen unter 20% von dem was jährlich notwendig ist“, detaillierte der Vizeminister für Finanzen des MOPC, Guillermo Alcaraz.

Ab dem kommenden Jahr, mit geänderten Zahlstellen, soll die Maut in beide Fahrtrichtungen kassiert werden.

 

Quell: Wochenblatt / Última Hora

“Das schnellste & günstigste Angebot

Flüge nach Asuncion auf einen Blick” fluege.de

“Das schnellste & günstigste Angebot Flüge nach Asuncion auf einen Blick” fluege.de

Lebe und genieße dein Leben;

"Denn du hast nur "EINS"
Paraguay unser Gastland

freut sich auf deinen Besuch!!!

„Zinsen von Festgeldanlagen im Vergleich“ 

"Schweiz und Paraguay"

Ein großes Dankeschön an unsere

Gäste, Freunde und Bekannte

 sowie unseren tatkräftigen Mitarbeitern des

 

"ParaguayStern"

Lebe und genieße dein Leben;  -Denn du hast nur "EINS"  Paraguay unser Gastland freut sich auf deinen Besuch!!!

Wir bringen sie exklusiv zu

romantischen und verträumten Plätzen

Ferien-Miete.de Ferienhaus und Ferienwohnung kostenlos mieten und vermieten!

WetterOnline
Das Wetter für
Asuncion
Mehr auf wetteronline.de
S. Richard Mueller bei Yasni
Zitate